Schießen mit Pfeil und Bogen, Robin Hood, Winnetou und Old Shatterhand, wer kennt sie nicht!

Wer hat sich nicht als Kind aus einer Weidenrute, einem Nylonband oder Baumwollfaden einen Bogen gebaut und Pfeile aus Stöcken dazu geschnitzt? BogenschiessenWir alle haben wohl diese Kindheitserinnerungen.

Das Bogenschießen als Sport hat damit kaum etwas gemeinsam, geblieben ist der Wunsch, das Ziel zu treffen. Dieses ist gar nicht so einfach.

Es ist, das zeigt die Praxis, sehr schwer und kaum möglich, sich das Schießen mit dem Sportbogen allein beizubringen. Auch mit dem angeeigneten nötigen Fachwissen oder der entsprechenden Literatur ist es nicht getan.

Das Erlernen der Schießtechnik sollte unter Aufsicht und Beobachtung eines erfahrenen Trainers stattfinden.
Das Bogenschießen wird oft in seiner Sportart unterschätzt, was die Koordination des Körpers angeht. Nicht allein Kraft ist maßgebend für diesen Sport, sondern vielmehr die Konzentration im Zusammenhang mit der Körperbeherrschung.
Wichtig ist auch die Kontinuität der notwendigen Bewegungsabläufe.
Dieses und die richtige Schießtechnik kann nur ein erfahrener Trainer vermitteln.

Die Verletzungsgefahr beim Bogenschießen ist bei richtiger Handhabung des Sportgerätes sehr gering.
Dieser Sport allgemein ist sogar ein sehr gesunder Sport. Mediziner und Orthopäden können bestätigen, dass bei Bogensportlern weniger Probleme mit der Wirbelsäule auftreten, da die Rückenmuskulatur trainiert und ausgeprägt wird.
Im Behinderten und Rehabilitationssport wird das Bogenschießen auch angeboten.

Altersbeschränkungen gibt es bei diesem Sport nicht. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass Kinder mindestens 8 Jahre alt sein sollten (aber auch hier gibt es Ausnahmen).

Für eine erste Schnupperstunde brauchen sie keinerlei Sportgeräte oder Ausrüstung mitbringen. Diese wird vom Bogensport-Club zur Verfügung gestellt. Für nahezu alle Anfänger sind Bögen in unterschiedlicher Größe und Stärke sowie auch weitere Ausrüstungsteile wie Pfeile, Köcher, Arm- und Fingerschutz vorhanden.

Wir erklären Ihnen den Bogen sowie die richtige Handhabung und Sie können dann unter Anleitung Ihre ersten Pfeile auf die Scheibe schießen.

Sollten Sie sich später für diesen Sport entscheiden, beraten wir Sie gern zu allen Fragen eines Mietbogens oder eines eignen Bogens und der nötigen Ausrüstung.

Bei uns im Club können Sie das Bogenschießen als Ausgleich zum Alltagsstress oder aber auch als Wettkampfsport betreiben.

Möchten Sie an einem Probetraining teilnehmen, melden Sie sich bitte über das Kontaktformular oder bei Frank Wiggers (0151) 59 44 01 40.

Solltest Du noch keine 18 sein, benötigen wir die Einverständniserklärung Deiner Eltern.
Du kannst sie hier downloaden.

Bitte bring sie unterschrieben zum Probetraining mit. Ansonsten kannst Du leider nicht teilnehmen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ihr Bogensportteam vom BSC Garbsen

 

Trainingszeiten
Sommerhalbjahr Sportplatz MTV Meyenfeld
Vor dem Moore 1
30826 Garbsen
Dienstags ab 17 Uhr
Freitags ab 17 Uhr
Winterhalbjahr Sporthalle am Osterbergschule
Eingang Am Osterberg
30823 Garbsen
Mittwochs 19 - 22 Uhr
Samstags 14 - 18 Uhr



 1. Vorsitzender

Thorsten Laube

Thorsten Laube
Franz-Liszt-Weg 2
30926 Seelze
Telefon (05137) 1 27 28 32
Handy  (0174) 3 92 66 03
eMail 1 [PUNKT] vorsitzender [AT] bsc-garbsen [PUNKT] de

 2. Vorsitzender · Trainer C · Jugendleiter

Frank Wiggers

Frank Wiggers
...
Telefon (0151) 59 44 01 40 täglich von 16:00 - 21:00 Uhr
eMail 2 [PUNKT] vorsitzender [AT] bsc-garbsen [PUNKT] de oder
jugendleiter [AT] bsc-garbsen [PUNKT] de

 Schatzmeister

Wolfgang Kloppich

Wolfgang Kloppich


Telefon (0176) 84 48 54 66

 Schriftführer

Gideon Gottschalg

Gideon Gottschalg


Telefon (0174) 3 60 42 73

 Damenleiterin

ohne Bild

Sandra Kölling


Telefon (0174) 9 40 66 34

 Gerätewart

ohne Bild

Daniel Schulze


Telefon (0173) 9 29 49 21

 


    

    

Name, Vorname


eMail


Strasse, Haus-Nr.


PLZ


Ort


Betreff


Ihr Text


      

    

    

 

 

 

Bogensport-Club Garbsen e.V.

Mitglied des Deutschen Schützen-Bundes und des Landessportbundes



1. Vorsitzender
Thorsten Laube
Franz-Liszt-Weg 2
30926 Seelze
Telefon (05137) 1 27 28 32
Handy  (0174) 3 92 66 03

Email: 1 [PUNKT] vorsitzender [AT] bsc-garbsen [PUNKT] de


Vertretungsberechtigter Vorstand:
2. Vorsitzender
Frank Wiggers
Telefon (0151) 59 44 01 40
Email: 2 [PUNKT] vorsitzender [AT] bsc-garbsen [PUNKT] de




Registergericht: Neustadt a. Rbge.
Registernummer: 50276/97-1-10



Diese Seiten unterliegen unserem Copyright © seit 2006.  Vervielfältigung, Kopie oder Weitergabe der Inhalte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung in Schriftform gestattet.

Für unangefordert eingeschicktes Material kann keine Haftung übernommen werden.

Adress-Sammlern untersagen wir ausdrücklich, uns in eMail- und/oder Postlisten zwecks Werbung aufzunehmen.



Chronik des BSC Garbsen




Anfang des Jahres 1977 fand sich eine Gruppe Garbsener zusammen, die Spaß am Bogenschießen hatte.

Mit einfachen Bögen schossen sie im Wald oder in der Feldmark ihre Pfeile und so kam die Idee auf, einen Bogensportverein zu gründen.

Per Zeitungsartikel suchten sie nach weiteren Interessenten für diese Sportart.
Die Resonanz  war enorm, insgesamt 35 Interessierte meldeten sich.

Am 22.04.1977 gründeten sie den Bogensport-Club Garbsen.

Der Grundstein war gelegt. Nun mussten noch gute Trainingsmöglichkeiten geschaffen werden.
Zunächst konnte auf einer freien Fläche neben dem MTV Meyenfeld trainiert werden.
Als dann der MTV mit der Stadt Garbsen um eine Erweiterung des Sportplatzes und über einen Anbau am Vereinsheim in Planung trat, konnte der BSC sich mit einbringen. Gleich neben dem Anbau konnte ein Geräteraum angeschlossen werden und eine Rasenfläche hinter dem geplanten zweiten Fußballfeld wurde den Bogensportlern zur Verfügung gestellt. Bedingung war allerdings, dass der Anbau zum größten Teil in Eigenleistung erbracht werden musste. Dieses galt auch für die Anlegung des Trainingsplatzes, der vorher Teil des früheren Klärschlammpolders war. Der Platz musste komplett aufgeschüttet werden.
Noch im selben Jahr wurde der Rohbau erstellt, die Innenausbauarbeiten wurden 1980 abgeschlossen.
1982 wurde in Eigenarbeit der Platz und auch ein Wall aufgeschüttet, alles geebnet und Rasen angesät.

1983 war es dann soweit. Die Garbsener standen zahlreich bei den Siegerehrungen der Landesmeisterschaften und Norddeutschen Meisterschaften auf dem Treppchen. Das Ansehen und der Bekanntheitsgrad wuchsen enorm!

1983 organisierte der Verein erstmalig das Himmelfahrtsturnier, welches bis 2004 regelmäßig alle zwei Jahre veranstaltet wurde.
Trotz der Turniere und Meisterschaften, fanden die Garbsener immer wieder die Zeit, ihren Platz zu verschönern und zu verbessern.

Da oftmals ein sehr starker Wind über den Platz wehte, wurde 1985 und 1986 eine Windschutzhecke angepflanzt.
Jährlich erhöhte sich die Anzahl der Mitglieder. Es musste sicher gestellt werden, dass Anfänger von vornherein mit einem ordentlichen Schießstil vertraut gemacht wurden und ein Trainer sie während der Trainingszeiten betreut. Um dieses zu gewährleisten nahmen drei Mitglieder an einem Lehrgang teil und erwarben 1994 den Trainerschein.

Auch auf dem Platz ging die Arbeit voran, immer wieder gab es Erneuerungen.
1997 wurde die Grundlinie mit Verbundsteinen gepflastert.
1998 wurde in Eigenarbeit ein geräumiger Unterstand sowie ein Lagerraum für die Scheiben erbaut.

In jedem neuen Jahr gibt es Neues zu bewältigen, gemeinsam kommen wir an unser Ziel und gemeinsam haben wir Erfolg.

Der Vorstand

   
© BSC-Garbsen.de - Bogensport-Club Garbsen e.V.